The Simple Beautified

Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen

Teilen

Hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen Lars Nysom  stecken Patrick Fischer und Sebastian Fritz, die unter dem Motto "The Simple Beautified" alltägliche Gebrauchsgegenstände in hochwertige Designobjekte verwandeln.  

Die Erfolgsgeschichte beginnt mit der Vision einer ästhetisch ansprechenden Pfeffermühle und nur kurze Zeit später wurden Patrick Fischer und Sebastian Fritz Gründer eines eigenen, international erfolgreichen Unternehmens. Für ihren Traum hängten die beiden sogar ihre erfolgreichen Karrieren in der Finanzbranche an den Nagel und widmeten sich fortan der Gründung des eigenen Designlabels.

Zurzeit bietet Lars Nysom 13 verschiedene Produkte in mehreren Farb- und Größenversionen in mehr als einem Dutzend Ländern weltweit an und erzielt dabei jährlich Umsätze in Millionenhöhe.

Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen
© Lars NYSØM
× Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen

Das erste Produkt

Bei einem Brunch vor fünf Jahren stellten Fritz und Fischer fest, dass trotz wunderbar gedecktem Tisch ein Objekt dennoch immer aus dem Rahmen fiel: Das Salz- und Pfeffermühlenset. Aus Mangel an Ästhetik verschwindet dieses nach Gebrauch meist auch unmittelbar im Küchenschrank. Von dieser Erkenntnis angetrieben, verfolgten die beiden fortan die Idee, vermeintlich rein funktionelle Haushalts- und Küchengegenstände des alltäglichen Gebrauchs in minimalistische Everyday Essentials zu verwandeln. Das erste von ihnen entwickelte Produkt, das Gewürzmühlenset Lagom, überzeugt durch ein Design, das Minimalismus und Funktionalität vereint. Nicht zu viel, nicht zu wenig – genau richtig.

Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen
© Lars NYSØM
× Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen

Lars Nysom

Die hochwertigen und minimalistischen Designs zeichnen sich vor allem durch eine skandinavische Prägung aus. Der Name des gelaunchten Labels – Lars Nysom – soll die Leidenschaft für Minimalismus widerspiegeln und eine Hommage an die skandinavische Designphilosophie darstellen.

Dieses Aufwerten von vermeintlich simplen Alltagsgegenständen zu formschönen Designobjekten, ist dabei Kern der Markenphilosophie und des Spirits von Lars Nysom: "Unser Ziel war es immer schon, Stück für Stück die kleinen, alltäglichen Momente zu verschönern. Wir hoffen, dass unsere Kundinnen und Kunden Freude empfinden, wenn unsere Salz- und Pfeffermühlen optisch perfekt in ihre Küche passen oder unsere Kaffeebecher für unterwegs mit dem Outfit harmonieren", so die beiden Gründer.

Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen
© Lars NYSØM
× Lars Nysom – Die Geschichte hinter dem österreichischen Erfolgsunternehmen

Mittlerweile umfasst das Lars Nysom Sortiment auch weitere Home Accessoires und Gegenstände des täglichen Gebrauchs. Neben Küchenutensilien, wie Brotboxen, Käsemesser und Gewürzmühlensets vertreibt das Label seit 2019 auch eine in zeitlosen Modefarben gehaltene Out-of-Home Kollektion, die unter anderem minimalistisch gestaltete Trinkflaschen und Kaffeebecher umfasst.

Langlebigkeit und Wiederverwertbarkeit

Nachhaltigkeit ist ein ganz besonders wichtiger Bestandteil der Lars Nysom Markenphilosophie: "Wir wollen dazu beitragen, Einwegprodukte, wie Papp-Kaffeebecher oder Supermarkt-Gewürzmühlen, einzusparen bzw. zu ersetzen. Darüber hinaus verwenden wir bei unseren Produkten ausschließlich plastikfreie Verpackungen, um unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. In jedem Produktionsprozess entstehen jedoch zwangsläufig Emissionen. Gemeinsam mit ClimatePartner unterstützen wir Umweltprojekte, um diese Emissionen zu kompensieren."
  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.