Kurze Röcke garantieren keinen Flirt

Die richtige Länge:

Kurze Röcke garantieren keinen Flirt

Einer Umfrage zufolge, legen Männer sehr wohl Wert auf die richtige Rocklänge. Denn zu kurze Miniröcke könne die Flirtlaune schnell wieder verderben.

Minirock = Flirt?
Nicht wenn es nach einer neuen Umfrage der Partnerbörse "eDarling" und des Online- Shops "Zalando" geht. Über 500 Männer wurden  zum Thema Kleidung und Sexappeal befragt. Das Ergebnis: (zu) knappe Röcke werden nicht als besonders anziehend empfunden. Etwa ein Drittel der Befragten hat außerdem genaue Vorstellungen von der perfekten Rocklänge und von einem idealen Dekolleté.

Weniger ist mehr
Die Frage ob es zu viel Dekolleté und zu kurze Röcke gäbe, beantworteten 39 Prozent mit Ja.  Nur 27 Prozent der befragten Männer stehen auf tief ausgeschnittene Oberteile und 38 Prozent auf kurze Röcke. Allerdings war sich die Mehrheit einig, dass solche Outfits eher abends passend sind, als tagsüber. Klare Einigkeit herrscht nicht, denn die Männer ließen sich in drei Typen unterteilen: diejenigen die knappe Mode nicht gerne sehen, die Situationsangepassten und diejenigen, die kurze Röcke und tiefe Dekolletés absolut begrüßen.

Fazit: um die Aufmerksamkeit eines Mannes zu genießen und einen Flirt zu starten reicht auch eine ganz normale Jeans aus. Die Ausstrahlung machts!

Madonna24-Voting
Welcher Star könnte Ihr Herz erobern? Stimmen Sie ab!

Hier geht's zum Voting der Traummänner International

Diashow: Traummänner International

Bradley Cooper, 37. Mit seinen blitzblauen Augen eroberte er Hollywood. Gilt aber leider als Herzensbrecher.

Baptiste Giabiconi, 21. Philosophische Gespräche sind nicht sein Ding. Aber wenn das nicht einmal Lagerfeld stört …

Seal, 49. Der Schmusesänger ist nach der Trennung von Heidi Klum solo. Diese beschreibt in jedoch als weniger schmusig

Ashton Kutcher, 33. Erfolgreich, charismatisch, gut aussehend. Aber wer will schon Demi Moores Schicksal teilen?

Bono, 51. Der U2-Sänger erobert als Umweltschützer und Wohltäter unsere Herzen. Er ist seit 29 Jahren verheiratet. Bravo!

Brad Pitt, 48. Gut aussehender Weltstar, engagierter sechsfacher Vater, treu sorgender Partner. Besser geht’s nicht, oder?

David Beckham, 36. Starkicker, Werbeikone, liebevoller Vater von vier Kindern und aufmerksamer Ehemann.

Dieter Bohlen, 58. Der millioneschwere DSDS-Mastermind hat immer einen flotten Spruch parat. Wer’s mag …

Gabriel Aubry, 36. Das Topmodel (Versace, Hilfigher) ist nach der Trennung von Halle Berry wieder solo!

George Clooney, 50. Ein sprunghafter Junggeselle mit viel Charme, Sex-Appeal. Ist er der perfekte Mann?

James Franco, 33. Der Schauspieler fällt durch Humor und Charisma auf. Gilt als besonders smart. Das finden wir sexy.

Justin Bieber, 18. Der Pop-Sänger ist der Teenieschwarm der USA. Derzeit mit Selena Gomez liiert.

Justin Theroux, 31. Hat sich Jennifer Aniston mit dem Schauspieler wirklich einen Traummann geangelt?

Leonardo DiCaprio, 37. Einer der besten Hollywood-Schauspieler. Steht leider nur auf blonde Supermodels.

Liam Hemsworth, 22. Der Feschak ist der neue Shootingstar in Hollywood. Hat sogar Pattinson den Rang abgelaufen.

Matthew McConaughey, 42. Der Schauspieler beweist derzeit, dass er es auch als Vater und Ehemann draufhat.

Philip von Schweden, 31. Der Dritte der schwedischen Thronfolge ist ein Lebemann, aber auch engagierter Charity-Prinz.

Prinz William, 29. Immer als Pilot oder für die Monarchie auf Achse. Zudem ständiger Baby-Druck. Wenig traumhaft.

Robert Pattinson, 25. Der Twilight-Star ist nicht nur ein Womanizer, sondern auch ein echter Kumpeltyp, wissen Freunde.

Ronaldo, 27. Verantwortungsvoller Fußballstar. Er zieht seinen Sohn (1), der bei einem One-Night-Stand entstand, alleine groß.

Ryan Gosling, 31. Hollywood-Traummänner im Doppelpack. Wer kann mehr? Der junge, blauäugige Ryan Gosling oder der charismatische George Clooney?

Hier geht's zum Voting der Traummänner National

Diashow: Traummänner National

Manuel Schwarz. Vorarlbergs schönster L.A.-Export. Das Model ist frisch getrennt und versucht derzeit als Musiker und Schauspieler durchzustarten.

Didi Mateschitz, 67. Der Red-Bull-Boss aus Salzburg ist mit 5,3 Milliarden Euro Vermögen der 193. reichste Mann der Welt.

Marko Arnautovic, 22. Der Top-Fußballer ist für seine vielen Tattoos und Ausraster berühmt. Ein echter Bad Boy.

Armin Assinger, 45. Der Moderator machte mit einer Affäre Schlagzeilen. Ist er immer noch Frauenliebling der Nation?

Viktor Gernot, 47. Es gibt kaum einen Mann, der uns charmanter zum Lachen bringen kann, als der Kabarettist.

Andreas Gabalier, 27. Der Grazer nennt sich Volks-Rock‘n‘ Roller und eroberte mit seiner Musik ganz Österreich.

Felix Baumgartner, 42. Der Extremsportler will bei seinem nächsten Sprung die Schallmauer durchbrechen.

Frenkie Schinkels, 49. Der Ex-Fußballer und Dancing Star ist ein Familienmensch und ein Stehaufmännchen.

Hannes Jagerhofer, 50. Der eingefleischte Junggeselle – „Beach Volleyball“-Mastermind – ist wieder am Markt.

Jürgen Melzer, 30. Der Austro-Tennisstar (derzeit Nr. 19 der Welt) hat auch bei den Frauen viel Erfolg.

Karl-heinz Grasser 43. Bei dem Ex-Finanzminister kann man einfach nur sagen: Zu schön, zu jung, zu intelligent!

Lukas Plöchl, 22. Mit Songs wie „Oida taunz“ lässt der Song-Contest-Starter Herzen höherschlagen.

Marcel Hirscher, 23. Das Ski-Ass kürte sich zum Gesamtweltcup-Sieger und wird bereits mit Hermann Maier verglichen.

Michael Niavarani, 41. Schmäh, Intellekt und Charme machen den Kabarettisten zum Frauenliebling.

Mike Galeli, 44. Seit Dancing Stars ist der Schauspieler und zweifache Vater auch bei uns ein Star.

Nicholas Ofczarek, 40. Vom sympathischen Ausnahmekönner können wir auf der Bühne und im TV nie genug sehen.

Roman Rafreider, 42. Der aparte ORF-Anchorman, Vater eines Sohnes, ist definitiv ein Mann, der polarisiert.

Sebastian Kurz, 25. Der fesche ÖVPler ist der neue Polit-Shootingstar. Viel Zeit für Privates bleibt ihm derzeit nicht.

Toni Polster, 48. Der Ex-Fußballstar ist dank seiner freundlichen Art auch mit fast 50 noch ein Frauenschwarm.