Slideshow

Kukuruz-Facts

....

Im Supermarkt:
 

Maiskolben finden Sie im Gemüseregal. Achten Sie beim Kauf auf glänzende, pralle Körner in kräftigem Gelb. (Die Körner an der Kolbenspitze dürfen auch etwas heller oder dunkler sein.) Eine gute Methode, um den Frischegrad von Kukuruz zu bestimmen, ist das Einritzen eines Kornes mit dem Fingernagel. Dabei sollte nämlich ein milchigweißer Saft austreten!

Alternativen:

Gibt es gerade keine frischen Kolben, kaufen Sie die Körner tiefgefroren oder in der Dose.

 

Lagerung

Dauer:
Ab dem Moment der Ernte wandelt sich der Zucker im Kukuruz kontinuierlich in Stärke um, und die Kolben werden von Stunde zu Stunde weniger süß. Das bedeutet, dass Sie frischen Mais so schnell wie möglich verbrauchen und nur maximal zwei oder drei Tage im Gemüsefach Ihres Kühlschranks lagern sollten.

Haltbar machen:
Sie können die einzelnen Körner aber vom Kolben schneiden und in einem Plastiksackerl für mehrere Monate einfrieren.

Zubereitung

Vorbereiten:
Spülen Sie die Kolben mit Wasser ab und tupfen Sie sie wieder trocken. Schon können Sie den Kukuruz im Ganzen oder auch in dicken Scheiben auf den Grill legen. Möchten Sie nur die Körner garen, einfach mit einem scharfen Messer vom Kolben schneiden. Mit etwas Butter gedünstet, ist Mais eine tolle Gemüsebeilage, die ideal zu Fleisch und auch Fisch passt.