Sell Out!

TV-Moderatorin Rafflesia (Jerrica Lai) hat nur wenig Erfolg. Ihre Bosse setzen ihr ein Ultimatum: Wenn sie die Quote nicht erreicht, geht der Sendeplatz ihres Kulturmagazins verloren. Da kommt ihr das Videoband eines schwer kranken Ex-Liebhabers gerade Recht: Der haucht auf Band nämlich noch ein Gedicht, bevor er stirbt. Die Sendung erreicht Rekordquoten. Nun muss Rafflesia immer mehr derartiges Material herbei schaffen. Einen Verbündeten findet sie dabei in dem Erfinder Eric Tan (Peter Davis).

Eric hat nämlich eine multifunktionale Sojabohnenmaschine entwickelt, die jedoch bei den Konzernchefs auf wenig Gegenliebe stößt, da sie keinen eingebauten Selbstzerstörungsmechanismus hat. Die Chefs merken schnell, dass sie einen jungen Idealisten vor sich haben, der geschäftsschädigend werden könnte. Flugs landet Eric bei einem "Exorzisten", der die idealistische und die pragmatische Seite des Ingenieurs in zwei Körper teilt. Fortan ist der idealistische Eric dem pragmatischen Eric ein Klotz am Bein. In dieser Situation trifft er nun auf Rafflesia, die immer verzweifelter nach fernsehtauglichen Sterbenden für ihre neue Sendung sucht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden