Amanda Seyfried (Bild) liebt Channing Tatum

US-Kinocharts: "Dear John" verdrängt "Avatar"

Echte Romanze statt Sci-Fi-Küsse: Nach sieben Wochen ungeteilter Begeisterung für James Camerons "Avatar" wollen die nordamerikanischen Kinogänger wieder einmal eine Liebesgeschichte. Die romantische Story "Dear John" mit Channing Tatum und Amanda Seyfried als Paar mit kriegsbedingter Fernbeziehung schaffte es am Premierenwochenende mit 32,4 Mio. Dollar auf Anhieb an die Spitze der US-Kinocharts.

Der für neun Oscars nominierte 3D-Blockbuster "Avatar - Aufbruch nach Pandora" rutschte nach vorläufigen Studioangaben vom Sonntag mit 23,6 Millionen Dollar auf Platz zwei. In den USA und Kanada kommt der Streifen damit auf bisher 630,1 Millionen Dollar und liegt damit weit vor dem bisher erfolgreichsten Cameron-Epos "Titanic" (600,8 Millionen Dollar).