"Spider-Man 4": Marc Webb übernimmt von Sam Raimi

Marc Webb übernimmt die Regie für eine weitere "Spider-Man"-Folge und tritt damit die Nachfolge von Sam Raimi an. Webb ist vor allem mit Musikvideos bekannt geworden und hat mit der Liebeskomödie "(500) Days of Summer" im Jahr 2009 sein Spielfilmdebüt gegeben. Das Columbia Studio habe Webb für mindestens einen Teil verpflichtet, berichtete das Branchenblatt "Variety".

In der vorigen Woche hatten das Studio und das bewährte "Spider-Man"-Trio - Regisseur Raimi und die Hauptdarsteller Tobey Maguire und Kirsten Dunst - nach Drehbuchstreitigkeiten einen Schlussstrich gezogen. Die Figur des Peter Parker, der zu "Spider-Man" wird, soll nun wieder zu seinen "Wurzeln" als Highschool-Schüler zurückkehren, teilte das Studio mit.

Er wolle dem jungen "Spider-Man" mit Ideen und Geschichten eine "neue Dimension" geben, sagte Webb. Für den Film werden nun Nachwuchsschauspieler gesucht. Die Produktionskosten dürften deutlich niedriger sein, weil hoch bezahlte Stars wie Maguire und Dunst entfallen. "Spider-Man 3" war im Mai 2007 angelaufen. Er spielte weltweit 890 Millionen Dollar ein. Statt Mai 2011 ist für "Spider-Man 4" nun ein Kinostart im Sommer 2012 geplant.