Sam Mendes will Bond-Film inszenieren

Das nächste James-Bond-Abenteuer könnte Starregisseur Sam Mendes ("Zeiten des Aufruhrs") in Szene setzen. Der Ehemann von Kate Winslet stehe mit den Produzenten des 23. Bond-Films in Verhandlungen. Er könnte bereits im Juni mit den Dreharbeiten beginnen, berichtete das Branchenblatt "Hollywood Reporter".

Eine offizielle Bestätigung durch das Studio MGM gab es zunächst nicht. Den letzten Bond-Streifen "Ein Quantum Trost" brachte Marc Forster 2008 auf die Leinwand. Im vergangenen Juni hatte das Studio drei Drehbuchautoren für das nächste 007-Abenteuer bekannt gegeben. Es sind Peter Morgan, der zuletzt das Skript für "Frost/Nixon" lieferte, sowie Neal Purvis und Robert Wade, die die Drehbücher für die Bond-Filme "Ein Quantum Trost" und "Casino Royale" verfassten.

Der Brite Daniel Craig soll zum dritten Mal den Geheimagenten 007 spielen. Craig trat für Mendes 2002 in dem Drama "Road to Perdition" vor die Kamera.