Oscar-Countdown: Stimmzettel werden ausgezählt

Die Wahl der diesjährigen Oscar-Gewinner ist gelaufen. Bis zum Dienstagabend (Ortszeit) mussten die Stimmzettel der mehr als 5.700 Oscar-Juroren bei der Filmakademie in Beverly Hills eingetroffen sein. Spätere Einsendungen würden nach Angaben der Academy of Motion Picture Arts and Sciences nicht mehr berücksichtigt.

Bis zur Oscar-Vergabe an diesem Sonntag werden Mitarbeiter der Prüfgesellschaft PriceWaterhouseCoopers die Stimmen auszählen und das streng gehütete Geheimnis dann in verschlossenen Umschlägen direkt zur Preis-Gala bringen.

Die Academy Awards werden in diesem Jahr zum 82. Mal verliehen. Neben "Avatar" und "The Hurt Locker" mit jeweils neun Nominierungen treten Quentin Tarantinos "Inglorious Basterds" mit acht Anwartschaften in den Ring, gefolgt von "Precious" und "Up in the Air" mit je sechs Gewinnchancen. Deutschland ist mit Michael Hanekes Drama "Das weiße Band" vertreten. Der Schwarz-Weiß-Film brachte auch Christian Berger eine Nominierung für die beste Kameraführung ein. Der deutsche Oscar-Preisträger Hans Zimmer könnte in diesem Jahr mit der Filmmusik für "Sherlock Holmes" eine weitere Trophäe holen.