Naturfilm-Preis für "Universum"-Dokumentation

Die ORF-"Universum"-Produktion "Der Atem des Himmels" (Regie: Alfred Vendl, Steve Nicholls) wurde beim heuer bedeutendsten Naturfilmfestival der Welt in Jackson Hole (US-Bundesstaat Wyoming) als bester Film in der Kategorie "Earth Sciences" ausgezeichnet. Die Produktion über die Geschichte eines Sauerstoffmoleküls setzte sich gegen Konkurrenz vor allem aus England und den USA durch.

Insgesamt wurden in Jackson Hole mehr als 700 Produktionen eingereicht, teilte der ORF am Donnerstag in einer Aussendung mit. In der Kategorie "Beste Kamera" siegte "Wunderwelt Wald", eine Koproduktion von NDR und ORF. Für die Unterstützung des Naturfilmfestivals seit seinem Anfang vor 20 Jahren erhielt der ORF zudem den "Sponsor Legacy"-Award. "Wir haben nun zum dritten Mal hintereinander einen der Hauptpreise von Jackson Hole gewonnen. Das unterstreicht, dass wir es geschafft haben, die Qualität unserer Produktionen auf einem gleichbleibend hohen Level zu halten", erklärte "Universum"-Chef Walter Köhler.