Kräftiger Beifall für Polanskis

Kräftiger Beifall für Polanskis "Ghostwriter"

Polanski konnte nicht nach Berlin reisen, weil er wegen eines alten Delikts in den USA in der Schweiz unter Hausarrest steht. Schon bei der Pressekonferenz hatten die Darsteller McGregor und Pierce Brosnan dem Regisseur den Rücken gestärkt. "Wir vermissen dich, Roman", rief einer der Produzenten.

Der Thriller nach dem Bestseller von Robert Harris läuft bei den 60. Internationalen Filmfestspielen (bis 21. Februar) im Wettbewerb. Er handelt vom Memoirenschreiber eines ehemaligen britischen Premierministers, der an Tony Blair erinnert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden