Kenny Ortega springt von "Footloose"-Remake ab

Regisseur Kenny Ortega, der die Michael-Jackson-Dokumentation "This Is It" inszenierte, ist von dem Musical-Streifen "Footlose" abgesprungen. Wie "Variety" berichtet, sucht das Studio Paramount nun einen neuen Regisseur, der wie geplant im März mit den Dreharbeiten beginnen kann.

"Footloose" ist ein Remake des gleichnamigen Musikfilms aus dem Jahr 1984, der nun mit der Country-Sängerin und Tänzerin Julianne Hough und "Gossip Girl"-Darsteller Chace Crawford neu aufgelegt werden soll. Der Originalstreifen drehte sich um einen Teenager (Kevin Bacon), der sich über das Tanzverbot in einer langweiligen Kleinstadt hinwegsetzt und mit seinen fetzigen Tanzschritten die anderen Kids ansteckt.

Ortega ("High School Musical") begründete seinen Rücktritt damit, dass es nach dem aufwendigen Jackson-Film "verfrüht" sei, gleich wieder ein neues Projekt in Angriff zu nehmen. Hollywood-Insider führen Meinungsverschiedenheiten zwischen Ortega und Paramount über Stil und Höhe des Filmbudgets an. Craig Zadan, der das Original produzierte und später den Oscar-Gewinner "Chicago" auf die Leinwand brachte, gibt erneut als Produzent den Ton an.