"Herausragendes" österreichisches Filmjahr 2009

Mit mehr als 1,3 Millionen Kinobesuchern für österreichische Filme im eigenen Land ist 2009 eine neue Rekordmarke erreicht. Das teilte das Österreichische Filminstitut (ÖFI) am Montag in einer Aussendung mit. Gemessen an der Gesamtbesucherzahl entspricht dieser Wert einem Marktanteil von rund acht Prozent, was nach der Verdreifachung im vergangenen Jahr eine weitere Steigerung bedeutet.

Verantwortlich dafür sieht das ÖFI die Bandbreite von Filmen wie "Das weiße Band", "Der Knochenmann", "Revanche", "Ein Augenblick Freiheit", "Lourdes" oder "Plastic Planet" und "Mount St. Elias". "Der österreichische Film ist auf dem besten Weg zum kulturellen Leitmedium", freut sich das Filminstitut über ein "herausragendes Jahr".

INFO: http://www.filminstitut.at