Gemma Arterton ist hart im Nehmen

Für ihren neuen Film "Clash of The Titans" nimmt Gemma Arterton (24) einige Blessuren in Kauf. Bei den Dreharbeiten in den Bergen von Teneriffa war das frühere Bond-Girl harten Bedingungen ausgesetzt. Laut dem Boulevardblatt "Daily Express" bestand Arterton dennoch darauf, die Stunts selbst zu übernehmen, und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Der schottischen Zeitung "Sunday Mail" erzählte die britische Schauspielerin: "Wir befanden uns in dem Krater eines Vulkans, wo der Untergrund aus Schotter bestand. Jedes Mal, wenn ich hinfiel, verletzte ich mich neu. Doch ich fand es großartig, die Stunts selbst zu machen.. Ich erinnere mich noch, dass Sam und ich nur vier Mal bergauf springen konnten, weil wir so außer Atem waren."

In dem Fantasy-Film von Louis Leterrier (36) wird Arterton neben dem "Avatar"-Darsteller Sam Worthington (33) zu sehen sein.