Drehbücher von "Avatar" und "Star Trek" nominiert

Hollywoods Drehbuchautoren haben die beiden Science-Fiction-Streifen "Avatar" und "Star Trek" im Wettbewerb um das beste Drehbuch des Jahres nominiert. Der US-Autorenverband (WGA) gab die Auswahl in den Kategorien Original-Drehbuch, adaptiertes Drehbuch und Skript für einen Dokumentarfilm in Los Angeles bekannt.

In der Sparte Original-Drehbuch treten neben James Camerons "Avatar" die Filmvorlagen für "The Hurt Locker", "(500) Days of Summer", "Hangover" und "A Serious Man" an. Um die Trophäe für das beste adaptierte Drehbuch konkurrieren mit "Star Trek" die Vorlagen für "Crazy Heart", "Julie & Julia", "Precious" und "Up in the Air". Michael Moores ist mit "Kapitalismus: Eine Liebeserklärung" unter den Top-Fünf-Kandidaten für den Dokumentarfilm-Preis. Die Trophäen werden am 20. Februar in Los Angeles und New York vergeben.