Christoph Waltz als Schurke in "The Green Hornet"

Der österreichische Schauspieler Christoph Waltz, der mit Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" nicht nur die Goldene Palme, sondern auch Hollywood erstürmt hat, hat sein nächstes prominentes Engagement in der Tasche: Als Bösewicht in "The Green Hornet", der Ende 2010 ins Kino kommen soll, übernimmt er den Part, für den eigentlich Nicolas Cage vorgesehen war.

Wie mehrere amerikanische Entertainment-Magazine berichten, wird Waltz den Mafiaboss Chudnofsky geben, der versucht, aus den einzelnen Gangs in Los Angeles eine Supermafia zu gründen.

Cage hatte sich nach Vertragsschwierigkeiten aus dem Projekt zurückgezogen. Mit Seth Rogen in der Rolle des Titelhelden Britt Reid, der als grüne Hornisse verkleidet gegen das Verbrechen kämpft, und Cameron Diaz als Liebschaft stehen Waltz allerdings weitere namhafte Stars zur Seite. Regie führt Michel Gondry, die Dreharbeiten in Los Angeles haben bereits begonnen. Der Film basiert auf einer Hörspiel-Serie, die auch für Comics und eine US-TV-Serie aus den 60ern (mit Kung-Fu-Legende Bruce Lee) adaptiert wurde.