"Bully" Herbig will Fußball-Film drehen

Komiker und Regisseur Michael "Bully" Herbig will einen Fußball-Film drehen. Fußball sei schon seit frühester Jugend seine Leidenschaft gewesen, sagte der 41-Jährige im Gespräch mit einem Radiosender. "Als Kind spielte ich bei der Spielvereinigung Unterhaching rechter Verteidiger und Libero, der schönste Posten den es gibt."

Den Spitznamen Bully hat der gebürtige Münchner, der eigentlich Michael heißt, auch seiner Liebe zum Fußball zu verdanken: In der Schule trug er ein Trikot des FC Bayern München, dessen damaliger Sponsor mit dem Slogan "Die Bullen kommen!" warb. Weil mehrere Burschen in der Klasse Michael hießen, nannte ihn ein Lehrer "Bully". In der kommenden Woche kommt Herbigs neuer Film "Wickie und die starken Männer" in die Kinos.