Vom Horoskop zum idealen Beruf - Teil II

Blick in die Sterne

Vom Horoskop zum idealen Beruf - Teil II

Im ersten Teil haben wir uns bereits mit sechs der zwölf Sternzeichen beschäftigt. Heute erfahren alle, von der Löwin bis zur Steinbockdame, wie sie ticken, und in welchen Branchen sie beruflich gut aufgehoben wären.

Löwe (23.07. bis 23.08.)

Als Löwenfrau wollen Sie sich beweisen. Egal was Sie sich vornehmen: Nichts kann Sie so schnell davon abhalten. Am liebsten sind Sie Ihr eigener Chef, um frei handeln zu können. Durch Ihren Ehrgeiz überwinden Sie alle Hürden. Löwen bevorzugen es, auf sich allein gestellt zu sein. Obwohl sie keine typischen Teamplayer sind, agieren sie trotz allem nicht rücksichtslos. Im Gegenteil, besonders in Führungspositionen handeln sie fair und sorgen dafür, dass es Kollegen und Mitarbeitern gut geht. Dafür erwarten Löwen Anerkennung, sei diese finanziell oder ideell.

Jungfrau (24.08. bis 23.09.)

Präzision steht bei Jungfrauen ganz oben auf der Eigenschaftsliste. Sie lieben Detailarbeit und können sich ganz in Ihrer Konzentration verlieren. Durch Ihre gute Beobachtungsgabe fällt es Ihnen leicht, Zusammenhänge zu erkennen, und Aufgaben ordentlich zu erledigen. Denn bei Ihnen spielt Qualität eine groβe Rolle. Jungfrauen wollen ihre Aufgaben nicht nur gern, sondern richtig machen. Zudem haben sie eine hohe Leistungsbereitschaft und Gewissenhaftigkeit. Ihr typischer Sektor sind Dienstleistungen. Besonders im Gesundheitswesen sind Jungfrauen stark vertreten.

Waage (24.09. bis 23.10.)

Die Balance zwischen Beruflichem und Privatem zu halten, ist der Waage sehr wichtig. Als Familienmensch stürzt sie sich daher nur selten in ein alleiniges Karriereleben. Viel lieber sucht sie sich einen Job, der ihr groβe Freude bereitet. Kunst, Kultur und Mode sind Stichworte, die auf beinahe jede Waagegeborene zutreffen. Durch ihren Sinn für Gerechtigkeit ergreifen viele Waagen juristische Berufe. Als Richterin oder Anwältin möchten sie das Gesetz vertreten, um das Gleichgewicht in der Gesellschaft zu stabilisieren. Groβen Wert legen sie auch auf ein kollegiales Betriebsklima. Daher agieren sie gerne als Streitschlichter.

Skorpion (24.10. bis 22.11.)

Jede Beschreibung dieses Sternzeichens beinhaltet zum einen die Dickköpfigkeit, die die meisten Skorpione mit sich bringen, aber zum anderen das Durchhaltevermögen, wodurch sie sich besonders auszeichnen. Skorpionfrauen lieben Probleme, denn sie sind die geborenen Krisenmanager. Je kniffliger, desto besser. Meist tüfteln Sie so lange daran herum, bis Sie selbst eine Lösung gefunden haben. Wenn nicht, kommen Sie trotzdem gern auf Ihre Kollegen zurück, und fragen um Rat. Skorpione hegen groβes Interesse daran, wie andere denken, und welche Motive sie verfolgen. Daher ist es keine Seltenheit, einen Skorpiongeborenen in Bereichen wie Marketing, Forschung oder Psychologie zu finden. Durch Ihr gutes Gedächtnis merken Sie sich alles bis ins kleinste Detail. Da ein Skorpion keine Ungerechtigkeit vergisst, macht ihn das manchmal zu einem schwierigen Arbeitnehmer. Daher ist es oft von Vorteil, Skorpione frei arbeiten zu lassen, um sich dann über ein gelungenes Ergebnis zu freuen.

Schütze (23.11. bis 21.12.)

Lebenslanges Lernen ist bei Schützen die Devise. Sie sind an vielen Bereichen interessiert, und möchten alles ausprobieren. So machen Sie es auch mit Ihrem Beruf. Schützen bleiben so lange bei einer Tätigkeit, bis sie keine Freude mehr daran finden. Daher ist ein Jobwechsel nach dem anderen keine Seltenheit bei diesem Tierkreiszeichen. Reisen haben es Ihnen besonders angetan, weswegen die Tourismusbranche perfekt für Sie ist. Saisonarbeiten in den unterschiedlichsten Ländern und Unternehmen ermöglichen es Ihnen, sich weiterzuentwickeln. Sie schätzen freie Arbeitsbedingungen und wirken auf andere als Motivation und Coach.

Steinbock (22.12. bis 20.01.)

Sie wissen, dass der Erfolg nicht von alleine kommt. Daher arbeiten Sie hart, denn Sie erwarten eine gerechte Entlohnung. Steinböcke erledigen ihre Aufgaben gewissenhaft und meist zur vollsten Zufriedenheit. Sie sind ausdauernd und geduldig und wissen, dass der Weg zum Erfolg nur Schritt für Schritt zurückgelegt werden kann. In der Finanzbranche fühlen Sie sich wohl. Strukturen erschaffen und verwalten, zählen zu Ihren Lieblingsaufgaben.

 

Bildrechte: www.sxc.hu