Grau in Grau war gestern…

Das perfekte Büro

Grau in Grau war gestern…

Es wird den Mitarbeitern nicht unbedingt eine Atmosphäre geboten, in der sie sich wohlfühlen können, dabei hat das Wohlfühlambiente eine große Auswirkung auf die Motivation und das Engagement des Angestellten.

Im Folgenden werden nun Ideen vorgestellt, mit denen man einen Arbeitsplatz personalisieren kann um sich somit uneingeschränkt entfalten zu können.

Frische Farben – Die Farben, die uns ständig umgeben, können eine große Auswirkung auf das allgemeine Empfinden haben. So können sie beispielsweise munter aber auch müde machen. Meist wird in Büros ein neutrales Grau eingesetzt, welches beruhigend wirken sollte. Jedoch kann diese eintönige Umgebung auch Auswirkungen auf das seelische Empfinden der Mitarbeiter haben. Mit einigen farbigen Elementen kann man dies auflockern und ein wenig Frische in die Büroräume bringen. Da jedoch jede Farbe eine andere optische Wirkung (zum Beispiel: rot – Signalfarbe) hat, sollte man diese bewusst und gezielt einsetzen.

Pflanzen – Ein Büro mit Pflanzen strahlt schon eine gewisse Frische aus. So sind Pflanzen mehr als einfach nur ein Gestaltungselement. Neben dem optischen Effekt haben sie auch noch eine positive Auswirkung auf das Raumklima und die Luft. Studien zufolge melden sich in Büros mit vielen „Grünzonen“ Mitarbeiter seltener krank als in Bürogebäuden ohne Pflanzen. Denn diese „Alleskönner“ haben vor allem im Winter eine positive Auswirkung auf die Luft in den geheizten Büroräumen. Sie filtern nicht nur die Schadstoffe aus der Luft, sondern produzieren Sauerstoff und wirken sich positiv auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter aus.

Beleuchtung – Mit einer effizienten Beleuchtung können die Mitarbeiter entlastet und auch viel Geld gespart werden. Denn es muss bedacht werden, dass man für jede Tätigkeit unterschiedlich starkes Licht benötigt. Im Vorhinein sollte man sich somit Gedanken machen, welche Tätigkeiten in einem Büro ausgeübt werden um später in das richtige Beleutungssystem investieren zu können.

Neben diesen drei Elementen gibt es natürlich noch viele weitere Punkte, die sich auf das Ambiente am Arbeitsplatz auswirken. Arbeitskollegen, Tätigkeitsfeld und Arbeitszeitgestaltung sind beispielsweise solche Faktoren. Es ist sehr wichtig, dass man sich bereits bei der Jobsuche im Klaren ist, worauf man bei einem Arbeitsplatz wert legt um gezielt danach suchen zu können. Denn wer sich am Arbeitsplatz wohlfühlt, hat Freude an seiner Arbeit.

Bildrechte: pixelio.de/ Rainer Sturm

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden