Frühjahrstrends 2014

Happy new year

Frühjahrstrends 2014

So, Feste und andere Feierlichkeiten wären somit überstanden. Das neue Jahr kann nun so richtig beginnen. Haben Sie auch wieder gute Vorsätze gemacht, die Sie dann ohnehin wieder brechen werden? Gehört ja zum Jahreswechsel praktisch irgendwie dazu. Doch widmen wir uns den wirklich wichtigen Dingen: Was trägt Frau 2014 im Büro?

Nun nach eingehender Recherche der Kollektionen der bekanntesten Designer der Branche kann ich zusammenfassend hier über die neue Mode schreiben, die schon bald auf uns zukommen wird. Also, weg mit den Pailletten und her mit den leichten, erfrischenden Frühlingsfarben!

Champagner, Mint & Co.

Frühlingszeit ist die Zeit in der man von düsteren grau und braun Tönen zu hellen Farben wechselt. So wird heuer im Frühling zu einem leichten Champagnerton gegriffen. Aber auch ein Pastellrosè mischt sich mit einem kühlen weiss-silber Ton. Doch auch die dunkleren Töne lassen sich im Frühling 2014 noch nicht ganz aus dem Kleiderkasten verbannen. So finden sich Töne wie Marineblau, aber auch klassisches Schwarz und Schlammtöne.

Bauchfrei

Ja meine lieben Damen es sind Crashdiäten angesagt. Denn auch in 2014 wird sich der Trend Bauchfrei wieder durchsetzen. Dabei trägt man beispielsweise lange Röcke, die bis über den Nabel hoch gehen und dazu ein kurzes Shirt. Ob diese Outfits bürotauglich sind wage ich jedoch zu bezweifeln und überlasse diese Entscheidung besser der individuellen Auffassung jedes einzelnen über Bürooutfit. Passend könnten diese für Jobs im Handel zum Beispiel als Verkäuferin eines modischen Fashionoutlets sein.

Schnitte

Der Schnitt ist hoch geschlossen, formal und wirkt dadurch etwas streng. Aufgelockert werden die Outfits durch die Kombination der strengen Schnitte mit transparenten Stoffen und durch die raffinierte Verwendung von geometrischen Formen wie Rechtecke und Dreiecke. Die Outfits werden Ton in Ton getragen und wirken dadurch sehr schlicht. Generell werden die Röcke wieder länger und somit sehr bürotauglich. Seit langem kann man wieder Röcke tragen, die unter den Knien aufhören. Dieser Schnitt erinnert an den Stil der 40er Jahre.

Spitze

Nicht zuletzt findet man auch romantisch-verspielte Spitzenkleider und –röcke im Frühjahr 2014, wiederum kombiniert mit einer streng formal geschnittenen Handtasche. Die Schnitte enden alle unter dem Knie. Doch prüde sind die Outfits keinesfalls. Ein 7/8 langer Spitzenrock wird mit transparenten Blusen in Pastelltönen wie Flieder, Mint oder Altrosa kombiniert. Auch hier bleibt man Ton in Ton. Akzente werden durch die Accessoires gesetzt. So trägt Frau zum Mintfarbenen Kleid eine Fliederfarbene Tasche.

Bilder zu den neuen Trends gibts hier.

Bildrechte: VFW S/S 2014 von MJ Kim