Entspannt in den Business Lunch

Must-Knows in Wien

Entspannt in den Business Lunch

Egal ob Sie nun eine Position als Marketingmanagerin haben oder Sekretärin sind, ob Sie das Restaurant für sich oder Ihren Chef auswählen. Essen müssen alle und gut essen will jeder. Die richtige Lokalwahl ist immer eine schwierige Angelegenheit, denn man sollte weder über- noch untertreiben.

Wenn der Business Lunch jedoch einmal etwas extravaganter ausfallen soll, empfiehlt sich ein Mittagessen im Börsegebäude. Unten in der römischen Markthalle befindet sich das Restaurant Hansen gleich neben einem Floristen. Diese Kombination aus Kulinarik, freundlichen Kellnern und  geschmackvollen Blumengebinden vermittelt genau das richtige Flair für einen ruhigen und entspannten Lunch abseits vom geschäftigen Treiben auf den Straßen. Das Hansen überzeugt mit raffinierten Variationen und wer danach noch etwas Zeit übrig hat, kann sich noch Dekoideen beim Floristen holen.

Die etwas andere Location findet man in exklusivem Ambiente im Motto am Fluss. An Board kann man sowohl im Café sitzen als auch hervorragend speisen. Das Motto setzt auf höchste Bio-Qualität und Innovationen mit Liebe zum Detail. Ein Erlebnis für alle Sinne, im wahrsten Sinne des Wortes. Das „Motto“ bäckt frisches Brot, dessen Duft sich durch das Restaurant und das Café zieht. Egal ob man sich eine kleine Auszeit nimmt oder ein Business Meeting angenehm gestalten will, das „Motto“ gehört zu den Places-to-be.

Ein ausgefalleneres Ambiente im Grünen bietet das Palmenhaus im Wiener Burggarten. Durch die übergroßen Räume und Fenster kann man gut nach draußen sehen und das Treiben beobachten. Ein Besuch bietet sich zu jeder Jahreszeit an. Die exklusiven, mit Präzession angerichteten Gerichte sind eine Freude für den Genießergaumen.

Saftige Steaks bekommt man im Flatschers, wo die Steaks vom Koch am Lavasteingrill zubereitet werden. Der kulinarische Bogen wird hier weit gespannt und reicht von Burgern bis hin zu internationalen Speisen. Wer Fleisch liebt, kommt hier jedenfalls nicht zu kurz.

Italienisches Flair erlebt man hautnahe im I RAGAZZI. Die Einrichtung im artgerechten Stil vermittelt den Eindruck, als säße man wirklich in einer Trattoria an der Adriaküste, obwohl das Lokal direkt an einer belebten Ecke vom Wiener Spittelberg liegt. Die authentische Speisekarte lässt keine Wünsche offen. Es gibt traditionelle, italienische Küche, klassische Pizzen und perfekt zubereitete Pasta, aber auch Fleisch- und Fischgerichte. Hier zeigt sich Italien von seiner besten Seite. 

 

Wer es gerne etwas uriger und deftiger hat, kann dorthin gehen, wo der Tafelspitz zu Hause ist. Es gibt drei verschiedene Standorte der Plachutta Restaurants, jedes einzelne mit seinem eigenen speziellen Flair. So ist Plachuttas Grünspan im traditionellen Wiener “Bierbezirk” angesiedelt und bietet ein traditionell österreichisches Biergarten-Ambiente. Am Speiseplan steht klassische Wirtshausküche. Das Gasthaus zur Oper verbindet die Modere mit der Wiener Tradition. Man sollte hier zumindest einmal ein Schnitzel probiert haben.

Für eine schnelle Besprechung in ungezwungener und lockerer Umgebung mit dem Chef oder Kollegen empfiehlt sich das Vapiano. Die italienische Kette bietet selbstgemachte Nudeln, frisch zubereitet mit saisonalen Adaptionen und einem ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch Pizzaliebhaber werden hier fündig. Für jene, die etwas leichtere Kost bevorzugen, gibt es frische Suppen und Salate. Allerdings ist im Vapiano Selbstbedienung und mittags ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Wenn es einmal asiatische Küche sein darf, bietet das Ramien kulinarische Abwechslung. Für einen entspannten Mittagsplausch abseits des Büroalltags ist das Lokal durchaus geeignet. Es bietet abwechslungsreiche Küche, mit frischen Zutaten aus Asien, China und Thailand. Das Ramien ist alternativ, preisgünstig und gehört zu den Lokalen, die man in Wien kennen muss.  Die Einrichtung ist eher spartanisch und passt sich an das Fastfood-Konzept an. Dennoch kann der Geräuschpegel gleich einmal ansteigen, wenn das Lokal voll ist. Daher eignet es sich nur für den legeren Mittagslunch.

 

Bildrechte: L'HOTEL PORTO BAY SÃO PAULO | Trebbiano Ristorante von Porto Bay Hotels & Resorts

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum