Zimmerzypresse nicht in die pralle Sonne stellen

Zimmerzypressen der Sorte 'Goldcrest' brauchen sehr helle Standorte, aber keine pralle Sonne. Stehen sie zu dunkel, schießen sie zu schnell in die Höhe, erläutern Experten. Dann verlieren sie ihre Wachstumsform - etwa, wenn sie spiralförmig sind. Grundsätzlich wachsen Zimmerzypressen säulenformig und haben eng beieinanderliegende, sehr kurze und schuppige Nadeln.

'Goldcrest' zeichnet sich durch leuchtend gelbgrüne Nadeln aus. Von Mai bis zum Frostbeginn darf die Pflanze ins Freie. Bleibt sie im Zimmer, braucht sie ausreichend Frischluft. Beim Wässern ist sie anspruchslos: Im Sommer wird sie mäßig gegossen. Je kühler 'Goldcrest' im Winter steht, desto weniger Wasser braucht sie. Der Wurzelballen sollte aber nie ganz austrocknen.