Kürbisausstellung bei der "Garten Tulln"

Rund 95 Kilogramm wiegt das Prachtexemplar einer Kürbis-Ausstellung, die bis zum 26. Oktober bei der "Garten Tulln" geöffnet hat. Flaschenkürbisse ranken im Kletterpflanzen- oder Portugiesischen Garten empor, zu bewundern sind viele Arten, darunter Butternuss- oder Eichelkürbisse.

Obwohl der von Gärtnermeister Thomas Puchner gezogene "Riesenkürbis" zwar auffällig groß ist, sei er noch immer "ein Zwerg gegen den aktuellen österreichischen Meister mit 447,5 Kilogramm", hieß es in der Aussendung der "Garten Tulln". Im nächsten Jahr will man versuchen, mit rein ökologischen Mitteln einen möglichst schweren Kürbis zu ziehen, hieß es.

Kürbisse sind einjährige Kletterpflanzen, die durch ihre Vielfalt an Formen, Farben und Größen beeindrucken. Da Kürbisse zu den Starkzehrern gehören, ist eine gute Versorgung mit Nährstoffen unerlässlich. Die Garten Tulln möchte beweisen, dass dies mit organischem Dünger optimal funktioniert, so die Veranstalter. Die schwersten und größten Kürbisse würden jedoch noch immer aus den USA kommen und mehr als 700 Kilogramm wiegen.

INFO: http://www.diegartentulln.at