Wie gut dämmt das Fensterglas?

Feuerzeugtest zeigt Zahl der Fensterscheiben

Mit einem einfachen Feuerzeugtest lässt sich die Zahl der Scheiben in einem Fenster ermitteln. Dafür halten Hausbesitzer abends ein Feuerzeug vor die Scheibe und beobachten die Reflexion der Flamme im Fenster, wie die Deutsche Bundesstiftung Umwelt erläutert. Zwei Doppelflammen, also vier Spiegelungen, deuteten auf eine Zweifachverglasung hin.

Ist das Abbild der Flamme nicht orange, sondern rot, so ist der Zwischenraum mit dämmendem Edelgas gefüllt. Besitzer moderner Fenster können einfach einen Blick auf das schmale Metallband zwischen den Scheiben werfen. Auf diesem Abstandshalter sind Informationen eingestanzt. Mit ihnen lässt sich über das Internet herausfinden, wie gut das Glas dämmt. Außerdem sei dort der "U-Wert" angegeben. Je kleiner dieser Wert ist, desto weniger Wärme ließen die Fenster durch. Gute Scheiben haben demnach einen U-Wert von 0,5.

Über die Fenster gehen den Angaben zufolge rund 15 Prozent der Wärmeenergie verloren. Hier gebe es viel Einsparpotenzial: Moderne Wärmeschutzverglasungen isolierten im Schnitt dreimal besser als alte Thermopanescheiben.

INFO: www.sanieren-profitieren.de