Klassiker im Blumentopf: Alpenveilchen

Alpenveilchen brauchen nur wenig Wasser

Alpenveilchen sind Winterblüher und vertragen keine Nässe. Sie bevorzugen einen kühlen Standort zwischen 15 und 20 Grad und sollten nur vorsichtig gegossen werden, heißt es in der Zeitschrift "Mein schöner Garten". Am besten wird die Pflanze über den Untersetzer oder Übertopf gegossen, damit die Knollen und Blätter nicht faulen. Das Restwasser sollte nach einer halben Stunde ausgekippt werden.

Nach der Winterblüte brauchen Alpenveilchen bis zum Neuaustrieb kein Wasser.