München feiert einen Tag länger Oktoberfest

Einen Tag länger als sonst feiert München in diesem Jahr das Oktoberfest. Anlass ist ein Jubiläum: "Die Wiesn" gibt es in diesem Herbst seit 200 Jahren. Weil das große Volksfest auf der Theresienwiese einige Male ausgefallen ist, kommt es aber vom 18. September bis 4. Oktober erst zur 177. Auflage.

Das erläuterte das Tourismusamt der Stadt München bei der Reisemesse ITB in Berlin (noch bis 14. März). Besuchen können Touristen auch ein Museumszelt mit alten Karussells. Traditionelle Gerichte serviert werden sollen in einem "historischen Bierzelt" mit 3500 Plätzen. Finden werden es München-Touristen im Süden der Theresienwiese.

Wer sich für die Geschichte der "Wiesn" interessiert, kann bereits vom 9. Juli bis 31. Oktober die Ausstellung "Das Oktoberfest 1810 - 2010" im Münchner Stadtmuseum besuchen. Erstmals gefeiert wurde das Fest im Oktober 1810, als der bayerische Kronprinz und spätere König Ludwig die Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen heiratete.

INFO: http://dpaq.de/6AKZQ, www.stadtmuseum-online.de