Ein leckeres, aber kalorienarmes Desser

Leicht und lecker: Buttermilcheis mit Beerensauce

Mit selbst gemachtem Eis lässt sich Abwechslung in das Dessert-Repertoire bringen. Der Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt, wie das Rezept für Buttermilcheis mit Beerensauce.

Zutaten für 2 Personen: 200 g Buttermilch, 1/2 TL Vanille, gemahlen, 2 EL Apfeldicksaft, 1 Eiweiß 200 g gemischte Beeren, 1 EL Puderzucker etwas Minze zum Garnieren.

Zubereitung: Die Buttermilch mit der Vanille und dem Apfeldicksaft glatt rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Buttermilch heben. Die Masse in eine gefrierbeständige Schüssel umfüllen, zudecken und etwa 2 bis 3 Stunden gefrieren lassen.

Zwischendurch mehrmals kräftig mit dem Schneebesen durchrühren, damit sich keine Eiskristalle bilden. Inzwischen die Beeren auftauen lassen. Einige Früchte beiseite legen, die restlichen pürieren und nach Belieben zusätzlich durch ein feines Sieb streichen, um die kleinen Kerne zu entfernen. Das Püree mit dem Puderzucker süßen und kalt stellen.

Die Minze waschen und trockentupfen. Zum Servieren das Buttermilcheis kurz bei Zimmertemperatur stehen lassen, dann mit einem Pürierstab durchmixen und zu einer geschmeidigen Creme rühren. Das Eis mit der Beerensauce anrichten. Mit den ganzen Beeren und der Minze garnieren.

Zubereitungszeit: 15 Minuten