Leckere Rezepte trotz Flaute im Kühlschrank

Das Angebot besteht aus einer Liste von mehr als 1.100 Zutaten, auf der der Nutzer per Häkchen angibt, was er auf Lager hat. In vielen Fällen spuckt ihm das Programm daraufhin eines oder sogar mehrere Rezepte aus. "Zutatenverwertung" heißt die Funktion. Zu finden ist sie auf der Startseite ganz oben unter "Rezepte". Wer dort zum Beispiel Mehl, Salz, Zucker, Hefe, Öl und Käse angibt, dem schlägt Chefkoch.de etwa Käsehörnchen vor. Das Rezept stammt wie alle der gut 150.000, die zuletzt auf dem Portal vertreten waren, von angemeldeten Nutzern. Oft mit dabei sind Fotos und auch Bewertungen oder Rezeptvarianten anderer Nutzer. Auch die zu erwartende Zubereitungszeit und der Schwierigkeitsgrad stehen dabei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden