Helene Rizzo kochte in Wien auf

Nespresso Gourmet Weeks

Helene Rizzo kochte in Wien auf

Eine fulminante Verbindung von brasilianischer Top-Kulinarik und Gourmetkaffee.

Als Auftakt zu den siebenten Nespresso Gourmet Weeks, die dieses Jahr von 2. bis 29.März stattfinden, lud Nespresso gestern Abend zu einem Dinner der Extraklasse ins Hotel Bristol. Einmal mehrgelang es die Gäste in Staunen zu versetzen, denn als Stargast des Abends überraschte Helena Rizzo, die 2014 von „The World‘s 50 Best Restaurants“ zur besten Köchin der Welt ausgezeichnet wurde.

Die 36-jährige brasilianische Top Köchin Helena Rizzo stammt ursprünglich aus Porto Alegre im Süden Brasiliens. Sie startete ihre berufliche Laufbahn als Model in São Paulo. Während dieser Zeit entdeckte sie beim Kochen für Freunde ihre wahre Leidenschaft und tauschte die Karriere für die Küche. Ihr kulinarischer Stil ist geprägt von spanischen wie auch mediterranen Einflüssen. Starken Fokus legt sie auch auf die Einbeziehung lokaler Früchte und Gemüse, allen voran aus der Amazonas Region, die sie selbst im Rahmen aufwendiger Reisen quer durch Brasilien entdeckte.

Im Lauf der Jahre wurde sie vielfach für ihre Kreationen und ihren Stil ausgezeichnet. Das Restaurant Maní wurde über viele Jahre zum besten zeitgenössischen Restaurant Brasiliens gewählt. 2013 wurde sie von der Organisation „The World’s 50 Best Restaurants“ zur besten weiblichen Köchin Lateinamerikas ernannt und 2014 erhielt sie den Titel beste Köchin der Welt.