Engpass bei steirischem Kürbiskernöl erwartet

Eine Ölkrise könnte es bald auch auf den Tellern der Gourmets des Landes geben. Das steirische Kürbiskernöl könnte knapp und daher teurer werden: Wie die Wirtschaftskammer mittelte, wird es ab Mai 2010 aufgrund der nach Dauerregen schlechten Ernte so gut wie kein Öl mehr geben. Was bis dahin noch bei Ölmühlen und im Handel zu beziehen ist, wird empfindlich teurer werden, hieß es.

Durch die Ernteausfälle fehlen heuer rund 3.500 Tonnen Kürbiskerne, das entspricht ungefähr 1, 4 Millionen Liter Kernöl. Damit könnte es schon ab Jahresbeginn zu Engpässen kommen, ab Mai dürfte dann so gut wie kein Öl mehr erhältlich sein, fürchtete Berufsgruppensprecher Paul Kiendler. Für Konsumenten bedeutet das eine deutliche Preissteigerung. Derzeit kostet ein Liter "grünes Gold" zwischen 16 und 18 Euro, ab Jänner wird eine Preissteigerung auf rund 23 Euro befürchtet.