Geheimes Tagebuch veröffentlicht

'Tapfer lieben' gewinnen!

Geheimes Tagebuch veröffentlicht

Auch beinahe 50 Jahre nach ihrem Tod gilt Marilyn Monroe (1. Juni 1926 – 5. August 1962) noch immer als lebende Legende. Wirklich viel weiß man dennoch nicht über sie. Sie war eine begabte Schauspielerin, deren Fähigkeiten oftmals verkannt wurden, da sie hauptsächlich als blondes Sexsymbol gesehen wurde. Geheime Aufzeichnungen der Filmikone geben nun intime Einblicke in den „Mythos Monroe“. Auf dem Dachboden von Anna Strasberg, der Witwe von Monroes Schauspiellehrer Lee Strasberg, wurden private Notizen der Monroe entdeckt.  Tagebücher, Briefe und Gedichte der Filmlegende wurden gefunden, die nun in einem Buch mit dem Titel 'Tapfer lieben' (S. Fischer Verlag, 272 Seiten; 25,70 Euro) veröffentlicht wurden.

'Tapfer lieben'
Die Notizhefte, Briefe und Gedichte - die Marilyn Monroe von 1943 bis zu ihrem Tod 1962 verfasste - erleuchten die Ikone von einer ganz neuen Seite. Sie zeigen uns das Bild einer belesenen, warmherzigen, klugen und sehr witzigen Frau, die vor allem eins wollte: geliebt werden. Marilyn schreibt leidenschaftlich und verzweifelt, selbstironisch und literarisch. Gute Beobachterin ihrer selbst und anderer, immer eigener Schwierigkeiten und Fähigkeiten bewusst, erstaunlich offen und schonungslos. Sie reflektiert über glückliche und enttäuschende Beziehungen, ihre Kindheit, den traumatischen Aufenthalt in der Psychiatrie, plant Dinner für Freunde. Sie hat ehrgeizige Ziele für ihre Arbeit und Angst vor dem Älterwerden. Immer getrieben von dem Willen, zu lernen, noch besser zu werden, immer und immer weiter...

Marylin Monroe Buch tapfer lieben © S. Fischer Verlag
Marilyn Monroe: „Tapfer lieben“. (S. Fischer Verlag , um 25,70 Euro). HIER können Sie das Buch bestellen!

madonna24-Gewinnspiel
Gewinnen Sie eines von 3 Exemplaren von 'Tapfer lieben'!
...leider schon beendet!

Über Marylin Monroe
Marilyn Monroe wurde am 1. Juni 1926 als Norma Jeane Baker in Los Angeles geboren. Mit Filmen wie 'Blondinen bevorzugt', 'Das verflixte siebente Jahr' oder 'Manche mögen's heiß' erlangte sie Weltruhm. 1954 gründete sie ihre eigene Produktionsfirma, 1960 erhielt sie einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin. Sie starb am 5. August 1962 an einer Medikamenten-Überdosis. Ihr Tod wurde nie ganz aufgeklärt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden