2.577 Teenager wegen Alkohol im Spital

Zahl der Jugendlichen mit Alkoholvergiftung gestiegen

Die Zahl der Jugendlichen mit Alkoholvergiftungen ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. 2.577 Teenager mussten 2008 deswegen ins Spital. Das ergab laut der Tageszeitung "Salzburger Nachrichten" eine parlamentarische Anfragebeantwortung von Gesundheitsminister Alois Stöger (S) an Parteikollege und Konsumentensprecher Johann Maier.

2006 gab es vergleichsweise nur 2.120 Jugendliche mit Alkoholvergiftungen in den Krankenhäusern. In der Regel trinken eher die Burschen zu viel, in der Altersgruppe der Zehn- bis 14-Jährigen sind allerdings die Mädchen "führend": 223 weibliche Alkoholkonsumenten mussten gegenüber 173 Burschen ins Spital. Jeder Vierte von 10.634 Patienten mit Alkoholvergiftung im Spital ist laut den "Salzburger Nachrichten" jugendlich.