Sanochemia-Gewinnwarnung wegen Altlasten-Bereinigung

Das börsennotierte Pharmaunternehmen Sanochemia Pharmazeutika AG hat am 23. Dezember eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Bereits im Rahmen der Bilanz 2008/09 werde bei Altlasten aus zweifelhaften oder ertraglosen Beteiligungen sowie verlusttragender Finanzanlagen aufgeräumt. Der Effekt der noch im Geschäftsjahr 2008/09 eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen sei bereits spürbar und werde sich im neuen Geschäftsjahr (2009/2010) vollumfänglich auswirken, teilte Sanochemia mit. Zudem prägten erhöhter Preis- und Margendruck infolge des intensiven Wettbewerbs das operative Geschäft.

Der Aufsichtsrat habe den neuen Vorstand der Sanochemia beauftragt, alle Beteiligungen und Finanzanlagen kritisch zu bewerten und umfassend wertzuberichtigen. Diese bilanziellen, nicht-cashwirksamen Einmaleffekte werden zwar das Jahresergebnis belasten, sichern aber dem Unternehmen einen Neustart in eine ertragreiche Zukunft, heißt es in der Mitteilung.

Der Gesamtumsatz konnte im Geschäftsjahr 2008/09 trotz der genannten Schwierigkeiten mit 30,4 Mio. Euro leicht gesteigert werden. Der Vertriebsausbau in der Radiologie in einigen neuen Märkten zeigte hier bereits positive Auswirkungen. Der vollständige Jahresfinanzbericht 2008/09 wird am 28. Jänner 2010 veröffentlicht, kündigt Sanochemia an.