Nur noch drei Bieter

Pfizer aus Ratiopharm-Bieterrennen ausgestiegen

Der US-Arzneimittelhersteller Pfizer ist einem Zeitungsbericht zufolge aus dem Bieterrennen um den deutschen Generikahersteller Ratiopharm ausgestiegen. Übrig geblieben seien der israelische Weltmarktführer für Nachahmerprodukte Teva, der französische Pharmariese Sanofi Aventis und die schwedische Investorengruppe EQT. Das berichtet die "Stuttgarter Zeitung" (Dienstag) und beruft sich dabei auf Bankenkreise.

Das höchste Gebot liege bei 2,8 Mrd. Euro. Ende 2009 habe das höchste Offert bei 2,3 Mrd. Euro gelegen. Mehr als 20 Unternehmen hatten laut Bericht im vergangenen Jahr Interesse an Ratiopharm gezeigt. Die drei Bieter wollten sich der Zeitung zufolge nicht äußern. Der Pharmahersteller Ratiopharm gehört noch zur hoch verschuldeten Merckle-Gruppe.