Paris bietet WHO A/H1N1-Impfstoff an

Frankreich will der Weltgesundheitsorganisation WHO neun Millionen Dosen Impfstoff gegen das Grippevirus A/H1N1 für den Einsatz in Entwicklungsländern zur Verfügung stellen. Das seien rund zehn Prozent der 94 Millionen Dosen, die Frankreich bestellt habe, teilte der Elyseepalast in Paris mit. Frankreich habe die Initiative mit den USA, Großbritannien, Brasilien, Australien, Neuseeland und der Schweiz abgestimmt.