2011 wird eröffnet

Gars am Kamp erhält psychosomatisches Zentrum

Im ehemaligen Dungl "Aktiv-Hotel" in Gars am Kamp entsteht eine neue Betriebsstätte des Psychosomatischen Zentrums Waldviertel mit 100 Rehabilitationsplätzen. Partner des Landes Niederösterreich dabei ist die Vamed AG, die weiters im "Bio-Vital Hotel" die Eigentümerrolle übernimmt und das Gesundheitskonzept auf Frauen ausrichtet. Die Investitionen dafür betragen 26 Mio. Euro.

Das Haus sei mit der gesundheitstouristischen Entwicklung des Landes eng verbunden, die Angebote dem Geist Willi Dungls immer gerecht geworden. Nun würden die nächsten Schritte gesetzt, so LH Erwin Pröll (V) in einer Aussendung.

2011 sollen die Einrichtungen eröffnet werden. 16,5 Mio. Euro entfallen auf das Psychosomatische Zentrum, der Rest auf das Frauen-Gesundheitsressort mit Schwerpunkt Gender-Medizin. Von diesen Investitionen erwarte man sich regionale Impulse. "Der Gesundheitstourismus soll in Niederösterreich weiter an Breite gewinnen, die Region Waldviertel hat dafür beste Voraussetzungen", so Pröll.

Die Vamed, die 2005 bei der Willi Dungl GmbH einstieg, wurde 1982 gegründet und hat sich zum international führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen entwickelt. Der Konzern hat laut dem Landespressedienst bereits 500 Projekte auf drei Kontinenten realisiert. Zudem ist die AG mit "Vamed Vitality World" in Österreich größter Betreiber von Thermen- und Gesundheitsressorts. Mit derzeit 10.000 Beschäftigten hat die Gruppe 2008 rund 524 Millionen Euro umgesetzt.