Auszeichnung für "144 Notruf Niederösterreich"

Die Qualität der niederösterreichischen Rettungsleitstelle hat sich in einer internationalen Auszeichnung niedergeschlagen: "144 Notruf NÖ" wurde von der Internationalen Akademie für Notfalldisposition als "Accredited Center of Excellence - ACE" zertifiziert. "144 Notruf NÖ" sei als erste deutschsprachige Leitstelle, aber auch als bisher einzige in Kontinentaleuropa derart bewertet worden, betonten dazu die Geschäftsführer Thomas Pöchhacker und Christof Constantin Chwojka.

Bis auf wenige Leitstellen in Großbritannien sei es in Europa noch niemand gelungen, diesen hohen Qualitätsstandard nachweislich zu halten. Die Auszeichnung zeige, "dass wir nicht nur in der Anzahl der abgewickelten Einsätze an der Spitze liegen, sondern auch qualitativ zum Kreis der Besten gehören."

Entscheidend ist die Qualität

Für ACE müssen viele Parameter erfüllt werden - u.a. werden Tausende Notrufe bewertet, interne Abläufe genau beschrieben und Schulungsverfahren exakt definiert. Hauptpunkt ist aber die Qualität der Notrufgespräche: Beginnend mit der Definition des Notfalls über die genaue Verortung und zielgerichtete Erste Hilfe-Anweisungen bis hin zur Auswahl des richtigen Einsatzcodes muss die Korrektheit bei mindestens 95 Prozent liegen. "Diese Werte wurden in den letzten Monaten weit überschritten", stellte LHStv. Wolfgang Sobotka (V) dazu fest. "144 Notruf NÖ" sei die beste Leitstelle in Kontinentaleuropa.

Laut Aussendung der Organisation war aber auch intensiver personeller Einsatz notwendig, um auf dieselbe Stufe mit anderen Leitstellen wie Miami, Denver, Salt Lake City, Toronto, Quebec, London, Manchester und Dublin zu kommen. Weiters aufgezählt wurden Qualitätsmanagement rund um die Uhr, Hunderte Feedback-Gespräche mit Mitarbeitern sowie die Ausbildung der Kollegen vom Roten Kreuz, Arbeitersamariterbund, Christophorus Flugrettung und anderen Einsatzorganisationen.

Die Rettungsleitstelle wurde 2003 als LEBIG im Bundesland etabliert und sah sich in den Anfängen landespolitischen Diskussionen über die Funktionsfähigkeit des Rufsystems ausgesetzt. 2006 stieg das Land als Hauptgeschäftsführer ein, Ende 2007 erfolgte die Umbenennung in "144 Notruf Niederösterreich".