Actelion mit Gewinnsprung nach neun Monaten

Das Schweizer Biotechunternehmen Actelion bleibt auf Erfolgskurs. Der Gewinn kletterte in den ersten neun Monaten des Jahres um 44 Prozent auf 326,9 Mio. Franken (216 Mio. Euro). Der Umsatz stieg gegenüber der Vorjahresperiode um 22 Prozent auf 1,3 Mrd. Franken, wie Actelion mitteilte. Allerdings bekam Actelion im dritten Quartal 2009 ein ungünstiges Wechselkursumfeld zu spüren. Gegenüber dem Vorquartal sank deshalb in diesem Zeitabschnitt der Umsatz um 1 Prozent auf 447,3 Mio. Franken.

Der Löwenanteil des Umsatzplus der ersten drei Quartale entfiel auf das wichtigste Produkt des Unternehmens, das Bluthochdruckmedikament Tracleer, dessen Umsatz in Lokalwährungen um 19 Prozent auf 1,1 Mrd. Franken zulegte. Das Lungenhochdruck-Medikament Ventavis steuerte 101,6 Mio. Franken zum Umsatz des Baselbieter Unternehmens bei. In der Vorjahresperiode waren es noch 64,5 Mio. sFr gewesen.

Actelion rechnet für das nächste Jahr mit einer weiterhin günstigen Entwicklung. Demnach dürfte sich das Umsatzwachstum in lokalen Währungen im niedrigen zweistelligen Bereich bewegen, sofern keine unvorhersehbaren Ereignisse eintreten.