USA erlaubt Fusion Merck & Co. mit Schering-Plough

Damit seien die Wettbewerbsbedenken im Zusammenhang mit dem Geschäft ausgeräumt. Die Behörde sei zuversichtlich, dass die Auflagen auch künftig einen Wettbewerb auf den betroffenen Märkten gewährleisteten. Vergangene Woche hatte auch die EU-Kartellbehörde der 41 Milliarden Dollar (27,7 Mrd. Euro) schweren Übernahme zugestimmt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum