02. November 2009 11:03
Sanofi-Chef will Impfgeschäft bis 2015 verdoppeln
Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis will sein Geschäft mit Impfstoffen binnen fünf Jahren verdoppeln. "Der Anteil wird damit von 10 bis 11 Prozent am Konzernumsatz auf 15 bis 16 Prozent steigen", sagte Sanofi-Chef Chris Viehbacher der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".
Sanofi-Chef will Impfgeschäft bis 2015 verdoppeln
© oe24

Mit diesem Ziel habe der Konzern zuletzt ein Unternehmen in Indien gekauft, das neue Impfstoffe in der Entwicklung habe, beispielsweise gegen Cholera. "In Asien gibt es ein enormes Potenzial, weil Impfstoffe kaum benutzt werden", sagte Viehbacher.

Das Wachstum der Sparte soll dem Konzern demnach auch darüber hinweghelfen, dass im Jahr 2012 wichtige Patente auslaufen. "Selbst ohne größere Akquisitionen werden wir 2013 den gleichen Umsatz und Gewinn wie 2008 haben", betonte Viehbacher.

Der Verkauf des Schweinegrippe-Impfstoffs in den USA wird demnach im vierten Quartal 500 Millionen Dollar (338 Mio. Euro) zum Umsatz beitragen. Das entsprechende Geschäft in Europa werde sich vor allem im ersten Quartal in der Bilanz niederschlagen.