Zucker

Neuer Ansatz

Zucker als Geheimwaffe gegen Krebs

Forscher wollen in Zucker ein zerstörerisches Mittel für Krebs gefunden haben

Zucker ist mächtig, manchen ruiniert er die Figur, anderen zerstört er die Zähne - Jetzt kam auch heraus: Er hat die Macht Krebszellen zu töten!

Diashow: Was Sie über Zucker wissen sollten

Würfelzucker - Wer seinen täglichen Zuckerkonsum mit Kaffee oder Tee einschränkt, könnte drei Kilo im Jahr verlieren!

Wird Zucker gegen Honig ausgetauscht, muß beachtet werden, dass die Süßkraft von Honig stärker ist als die von Zucker. Das heißt, man kann weniger davon einsetzen.

Stevia ist es kalorienfrei und hilft bei der Gewichtsreduktion. Es hat keinen Einfluss auf die Hunger-Sättigungsregulation und erhöht die Blutfette nicht. Außerdem löst es keinen Karies aus und ist für Diabetiker geeignet.

40 Stück Würfelzucker stecken in einem Liter Cola!

Zwischen Braunzucker und weißem Zucker besteht außer dem karamellartigen Geschmack kein wesentlicher Unterschied. Beim Vollzucker findet man geringfügig mehr Mineralstoffe und Vitamine.

Mhhh.. Schokolade! Je dünkler, umso gesünder.

Mit 16g Kohlehydraten in 100g Weintrauben sind Weintrauben sehr zuckerhältig!

Mit 18,5g Kohlehydraten (auf 100g) sind Bananen süßer als Weintrauben

Himbeeren schmecken zwar süß, haben aber nur 5g Kohlehydrate in 100g!

Kaum ein Nahrungsmittel in dem Zucker nicht enthalten ist! Und wir nehmen ihn in vielerlei Formen zu uns. Krebszellen können sich ohne Zucker nicht vermehren - Ein Umstand den sich Forscher der Universität von San Diego genauer angesehen haben.

Sie entdeckten, dass eine bestimmte Art von Glukose in bösartigen Zellen einen selbstzerstörerischen Mechanismus in Gang setzen: Sie verlieren Ihren Schutz und werden angreifbar, zum Beispiel von einer Chemotherapie.  Der neuartige Ansatz könnte das Rätsel rund um das Wachstum von Krebszellen lösen.