Yoga

Schlank mit Muskelaufbau

Yoga baut Muskeln auf und Fett ab

Wer schlank in den Frühling starten möchte, muss Muskeln aufbauen.

Fitter werden, aber auch ein paar Kilos verlieren? Verlassen Sie sich nicht auf die Laufrunde im Park, sondern bauen Sie vor allem Muskeln auf. „So erhöht sich sofort der Kalorienverbrauch“, weiß Mediziner Christopher Wolf und rät zum gezielten Body-Work-out im Fitnessstudio.

Das sind die beliebtesten Yoga-Arten 1/12
Acro Yoga
Spielfreude der Akrobatik und heilende Kraft der Thai Massage treffen aufeinander. Beide Yogis sind miteinander verbunden. Die Basis bildet eine stabile Plattform. Der Yogi unten liegt meist auf dem Rücken und ist fest mit der Erde verwurzelt. Der Yogi oben, die „Flyer-Antenne“ empfängt die Signale des unten liegenden Yogis. Er lässt sich tragen und genießt die durch die Füße initiierten Massagetechniken. Später werden die Rollen getauscht.

Yoga
Wem der Umgang mit Hantel und Kettlebell nicht liegt, kann auch mit Yoga seine Kalorienverbrennung steigern. Die Asia-Fitness dient nicht nur der Entspannung, sondern baut auch jede Menge Muskulatur auf und Fett ab. ­Voraussetzung: mindestens jeden zweiten Tag praktizieren.

Neu
Für Individualisten: Das „Schlingentraining“ ist trendy und trainiert in kurzer Zeit jeden Muskel. Einfach in die Griffschlaufen (kann man etwa an einer Tür befestigen) der frei schwingenden Schlingen einhängen und gezielte Übungen durchführen. (Die Ausstattung gibt es im Fachhandel.)

Das sind die wichtigsten Yoga-Facts: 1/10
30 Millionen
..praktizieren Yoga in den USA, darunter 72,2 Prozent Frauen