Verbot von Energy-Getränken gefordert

Überdosierung

Verbot von Energy-Getränken gefordert

Die deutsche Verbraucherorganisation Foodwatch fordert ein Verbot hoch konzentrierter Energy-Getränke. Bei diesen "Energy-Shots" sei die Gefahr einer Überdosierung von Koffein oder Taurin besonders groß, kritisierte Foodwatch am Donnerstag in Berlin. Herkömmliche Energy-Getränke sollten deutliche Warnhinweise tragen und nur noch an Erwachsene ab 18 Jahren verkauft werden.

Nach einer Untersuchung des Bundesinstituts für Risikobewertung zu "Energy-Shots" von 2009 können sich gesundheitliche Risiken "bei deutlichen Überschreitungen der angegebenen Verzehrsempfehlung" ergeben. Zu hoher Koffeinkonsum kann demnach Nervosität, Wahrnehmungs- und Herzrhythmusstörungen auslösen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden