Tipps gegen Weihnachtsstress

...

1. Machen Sie sich eine Liste!

Machen Sie sich für die Weihnachtsgeschenke eine Liste. So können Sie gezielt die Besorgungen erledigen und sind schneller fertig.

2. Jetzt einkaufen gehen

Nicht immer bis zum Schluss warten mit dem Geschenke-Kauf. Gehen Sie lieber jetzt schon. Dann ersparen Sie sich am 22. Dezember den Ansturm und können sich gemütlich eine Auszeit gönnen.

3. Unter der Woche shoppen

Wer sich durch große Menschenmengen besonders gestresst fühlt, sollte sich einen Tag unter der Woche frei nehmen und nicht am Adventsamstag einkaufen gehen.

4. Aufgaben abgeben

Haben Sie über die Feiertage die Familie zum Essen eingeladen? Dann kommt viel auf Sie zu. Um nicht zu stark unter Druck zu kommen, können sie einzelne Aufgaben abgeben. Wie wäre es wenn jemand den Nachtisch oder die Vorspeise mitbringt?

5. Gönnen Sie sich eine Pause!

Egal ob Hektik beim Shoppen oder Kochen. Machen Sie mal eine Pause! Etwa eine Viertelstunde einfach mal abschalten und nichts machen.

6. Engerl-Bengerl

Wenn Sie keine Zeit haben, um allen in der Familie etwas zu besorgen, warum spielen Sie nicht das bekannte Engerl-Bengerl-Spiel. Hierbei beschenkt jedes Mitglied nur ein anderes, so bleiben Nerven und Geldbörse geschont. 

7. Online shoppen

Sie können Ihre Geschenke auch bequem übers Internet bestellen. Dabei können Sie unabhängig von den Öffnungszeiten nach Herzenslust shoppen.

8. Auszeit

Nehmen Sie sich eine Auszeit. Am besten die Wochenenden vor Weihnachten nicht  verplanen so bleibt mehr Zeit für sich selbst.

9. Weihnachtsdeko

Gehen Sie schon jetzt in den Keller und überlegen Sie sich, womit Sie dieses Jahr Ihren Baum dekorieren möchten.

10. Kein Perfektionismus

Weihnachten muss nicht perfekt sein! Wichtiger ist doch, dass man Zeit mit seinen Lieben verbringen kann.