..

Tipps gegen Nägelbeißen

..

Schöne Maniküre
Viele Betroffene lassen sich die Nägel in einem Studio schön lackieren - das Ergebnis hält viele davon ab es gleich wieder zu zerstören. Man will die Nägel so lange wie möglich so schön behalten. Man kann zu einer feinen Feile greifen und die Nägel bei nervösen Schüben ein wenig zurechtfeilen, statt daran zu kauen. Der Effekt ist der gleiche, sobald der "Schub" vorbei ist - mit dem Unterschied, dass die Nägel schön bleiben.

Tinkturen
Der Klassiker unter den Helferlein: mit meist bitterem Geschmack wird man daran erinnert wie ekelig es ist an Nägeln herumzukauen. Die Mittel sind nur etwas für "leichtere Fälle", denn hartnäckige Nägelbeißer hält auch der bittere Nachgeschmack nicht davon ab.

Kaugummis
Eine hiflreiche Nebenbeschäftigung, die es erschwert die Finger im Mund zu haben: Kaugummi kauen beruhigt und macht gleichzeitiges Nägel kauen fast unmöglich.

Handcreme
Eine gut riechende Handcreme in der Handtasche kann als SOS-Hilfsmittel dienen: sobald die Finger wieder in den Mund wandern die Hände mit Creme einschmieren. Das Trocknen hält davon ab, dass man wieder an den Nägeln kaut und der künstliche Geschmack erschwert es zusätzlich.


Nagelhärter
...wirken wahre Wunder. Die weichen, strapazierten Nägel müssen, um wieder zu wachsen, wieder gestärkt werden. Und harte Nägel lassen sich außerdem schwerer kauen.


Gelnägel
Wer sich für diesen Schritt entscheidet, sollte danach regelmäßig zur Maniküre gehen, bis sich die eigenen Nägel erholt haben und unter der Gelschicht wachsen. Gelnägel können für eine dauerhafte Beendung des Nägelbeißens sorgen.

Therapie
Wer mit allen Mitteln erfolglos versuchte das Problem in den Griff zu bekommen, kann sich auch mit Hilfe eines Therapeuten mit dem Problem auseinander setzen. Nägelbeißen ist die Folge von Stress und Nervosität und lässt sich in den meisten Fällen mit professionelle Hilfe abgewöhnen.