Tipps gegen Muskelkater

...

1. Warmes Bad

Ab in die Wanne! Ein warmes Bad ist jetzt besonders wohltuend. Am besten verwenden Sie dafür ein natürliches Badeöl wie Lavendel oder Rosmarin. Dabei können die Muskeln herrlich entspannen.

2. Ab in die Sauna

Die Wärme hilft den Muskeln sich zu entspannen.

3. Cremen

Spezielle Sportsalben mit durchblutungsfördernden Inhaltsstoffen oder eine Arnika-Salbe fördern den Regenerationsprozess.

4. Wechselduschen

Duschen Sie abwechselnd heiß und kalt.

5. Sanfte Massage

Massieren Sie die betreffende Körperstelle - aber nicht zu intensiv, jetzt ist eine sanfte Massage angebracht.

6. Dehnen

Machen Sie kontrollierte Dehnübungen: den betroffenen Muskel vorsichtig denken. Nicht übertreiben!

7. Sanfte Bewegung

Trainieren Sie nicht gleich wie gewohnt weiter! Machen Sie lieber leichte Bewegungen. Ein paar Längen schwimmen kann Wunder bewirken.

8. Vorbeugen

Gehen Sie es langsam an. Um den Körper nicht zu sehr zu belasten, sollten Sie sich nur langsam steigern. Vergessen Sie nicht, sich aufzuwärmen. Eine gute Methode ist, ein kleines Stück zu laufen und dann zu dehnen.