Tipps für kühle Nächte

...

1. Nachts lüften!

Wenn den ganzen Tag die Sonne durch das Fenster im Schlafzimmer scheint, ist es dort abends kaum auszuhalten. Deshalb gilt: Sonne und warme Luft müssen draußen bleiben. Tagsüber sollten Fenster und Jalousien geschlossen bleiben. Lüften Sie nachts oder in den ganz frühen Morgenstunden

2. Achtung Zugluft

Lüften Sie vor dem Schlafen gehen gut durch oder schlafen Sie bei offenem Fenster. Achten Sie aber darauf, dass es nicht zieht. Zugluft kann unangenehme Folgen haben - vom steifen Nacken bis zur Erkältung.

3. Feine Materialien

Bettwäsche und Schlafsachen aus Leinen oder Naturseide sind im Sommer besonders angenehm, da diese Materialien einen kühlenden Effekt haben. Auch leichte Baumwolle ist besser als synthetische Materialien. Tauschen Sie die Bettdecke gegen ein dünnes Leintuch aus, das reicht völlig.

4. Kalter Pyjama

Wenn es besonders heiß ist, dann machen Sie doch Ihren Pyjama kalt! Pyjama und Leintuch vor dem Schlafengehen kurz in die Gefriertruhe legen. Erfrischung garantiert.

5. Warm duschen

Gönnen Sie sich vor dem Schlafengehen eine warme Dusche. Auch wenn kaltes Wasser verlockender wäre, ist warmes besser. Warmes Wasser weitet die Gefäße und öffnet die Poren. So findet die aufgestaute Hitze des Tages schnell ihren Weg aus dem Körper. Aus demselben Grund ist auch im Sommer ein warmer Tee besser als Schlummertrunk geeignet als Mineralwasser aus dem Kühlschrank.

6. Nasse Wäsche

Hängen Sie die nasse Wäsche vor das offene Fenster im Schlafzimmer. Das Wasser verdunstet und erzeugt Kälte.

7. Wärmflasche wird Kühlflasche

Füllen Sie die Wärmflasche morgens mit Wasser und legen Sie sie in den Kühlschrank. Abends kommt sie dann an die Füße. Das kühlt!

8. Viel trinken, leicht

Trinken Sie tagsüber viel, aber nicht kurz vor dem Schlafengehen, sonst raubt Ihnen Ihre volle Blase den Schlaf. Hitzegeplagte Körper freuen sich außerdem über eine leichte Kost.

9. Tschüß Winterdecke!

Zum Zudecken reicht jetzt ein Laken völlig aus!

10. Elektronische Geräte abschalten

Schalten Sie TV, Nachtlicht und Co. ab. Jedes elektronische Gerät strahlt Wärme ab und heizt Ihnen zusätzlich ein.