14. Juni 2012 14:59
Middleton & Co
Stars setzen auf Dukan-Diät

Das Konzept, mit dem Promis wie Jennifer Lopez oder Kate Middleton angeblich ihre Körper geformt haben, ist in Frankreich bereits seit über zehn Jahren bekannt. Fünf Millionen Französinnen sollen damit schon abgenommen haben. Doch was ist dran am neuen Diät-Trend?
Stars setzen auf Dukan-Diät
© oe24

Das Konzept setzt auf eine proteinreiche, kohlehydrat- und fettarme Kost. Eiweiße gelten als "Motor der Dukan-Diät", in deren Zentrum 72 proteinreiche Lebensmittel mit geringem Fettgehalt stehen.

Dukan zufolge besitzen Proteine einige Vorteile: Sie sind schwer verdaulich. Um die Eiweiß-Molekülketten aufzuspalten, braucht der Organismus Zeit - das Sättigungsgefühl halte daher länger an. Zudem verbrauche der Körper beim Abbau von Proteinen viele Kalorien, etwa 30, um ein proteinreiches Lebensmittel mit 100 Kalorien zu verarbeiten, schreibt Dukan.

Wichtigste Proteinquelle ist dem französischen Arzt zufolge Fleisch. Pflanzliche Eiweiße stuft er als weniger wertvoll ein, da sie nie alle acht vom Organismus benötigten Aminosäuren liefern würden.

Wichtig auch: Mindestens zwei Liter Wasser müssen laut Dukan pro Tag getrunken werden. Erlaubt sind auch ungesüßte Kräuter-, Grün- und Schwarztees. Sogar Softdrinks mit Süßstoff sind zugelassen. Hintergrund des hohen Flüssigkeitsbedarfs: Baut der Körper Eiweiße ab, fallen dabei Endprodukte wie Harnsäure an, die über die Nieren ausgeschieden werden. Ist der Eiweißkonsum übermäßig hoch, droht der Körper die giftigen Stoffwechselprodukte einzulagern - eine Gefahr, der Dukan zufolge durch ausreichend Flüssigkeitszufuhr entgegengewirkt werden kann.

Die Diät soll die besondere psychologische Verfassung übergewichtiger Menschen berücksichtigen, verspricht Dukan, indem klare und einfache Regeln vorgegeben werden. Kalorien müssen nicht gezählt werden, bei den meisten der erlaubten Lebensmittel darf der Abnehmwillige nach Lust und Laune zugreifen.

Die Dukan-Diät besteht aus vier Phasen: