So wird die Ölzieh-Kur durchgeführt:

So wird die Ölzieh-Kur durchgeführt:

Anwendung 1 / 6

Nehmen Sie bitte morgens gleich nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen – bitte auch zuvor kein Wasser trinken – 1 El Olivenöl in den Mund. Sollten Sie ein Gebiss tragen, nehmen Sie dieses vor dem Ölziehen heraus.

Anwendung 2 / 6

Sobald das Öl im Mundraum ist, ziehen Sie dieses zwischen den Zähnen hin und her. Spülen Sie auch den ganzen Mundraum mit dem Öl aus. Wichtig: Den Kopf nicht in den Nacken legen! Dabei besteht nämlich Gefahr, dass sie etwas von dem Öl schlucken.

Anwendung 3 / 6

Nach spätestens einer Minute spucken Sie das Öl aus. Denn Sie sollten das Öl nicht zu lange im Mund behalten, damit die gelösten Schlacken- und Giftstoffe nicht wieder in den Körper gelangen. Danach wiederholen Sie das Ganze noch einmal mit 1 El frischem Öl.

Anwendung 4 / 6

Wenn Sie mit dem Öl eine Weile gespült und gezogen haben, werden Sie feststellen dass das Öl einen bitteren, unangenehmen Geschmack bekommt, zudem wird es trübe und etwas dunkler. Das liegt daran, dass das Öl nunmehr mit Schad- und Schlackenstoffen angereichert ist – es ist also ein Zeichen dafür, dass das Öl seine Wirkung getan hat.

Anwendung 5 / 6

Nach dem zweiten Durchgang spülen Sie Ihren Mundraum mehrmals mit lauwarmem Wasser aus. Dieses bitte ebenfalls nicht schlucken, sondern auch ausspucken.

Anwendung 6 / 6

Im Anschluss an das Ölziehen kommt Ihre Zahnbürste zum Einsatz. Bürsten Sie auch Ihre Zunge ein wenig damit. Denn auf deren Oberfläche sammeln sich ebenso Schlacken- und Schadstoffe an, die es regelmäßig zu entfernen gilt.