Füße

Die besten Übungen

So werden Ihre Beine fitter

Tipps gegen fehlende Bewegung durch zu wenig Abwechslung wegen Stehen oder Sitzen.

Viele berufstätige Menschen üben vorwiegend sitzende oder stehende Tätigkeit aus. Gelenkschäden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Venenprobleme - Als beste Vorbeugung und Therapie gilt viel Bewegung. Denn Bewegungsmangel, stundenlanges Sitzen und Stehen schränken vor allem Venen in ihrer Funktion ein. Als Folge werden die Beine schwer und schmerzen.

Geschwächte Gefäße, in denen sich das Blut staut sind dafür verantwortlich. Neben ausreichender Flüssigkeitszufuhr - am besten Wasser - können Sie vorbeugend folgende Übungen machen.

Die besten Übungen für Ihre Beine: 1/4
Ballrollen
Während Sie auf einem Stuhl sitzen, halten Sie Ihren Rücken gerade. Mit den Fußinnenkanten heben Sie einen mittelgroßen Ball an, den Sie dann zwischen den Füßen vor- und zurückrollen, indem Sie Ihre Beine gegeneinander nach vorne und hinten bewegen. Spannen Sie dabei Bauch und Beckenboden an. 15 Sekunden pro Einheit, wiederholen Sie fünf Mal.