So trinken Sie richtig mit System

Durstlöscher

So trinken Sie richtig mit System

Nicht über, aber vor dem Durst trinken: Täglich mindestens eineinhalb Liter.

Haben Sie heute schon ausreichend getrunken? Wenn nicht, dann greifen Sie erst einmal zur Wasserflasche. Doch warum ist Trinken überhaupt so wichtig? Unser Organismus braucht Flüssigkeit, um reibungslos zu funktionieren. Unser Blut besteht zu 80 Prozent aus Wasser und unser Gehirn zu 75 Prozent. Trinken wir zu wenig, werden Salze, Nährstoffe und Hormone nicht optimal transportiert: Schon ein geringer Flüssigkeitsmangel macht sich in Form von Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindelgefühl bemerkbar, das Thromboserisiko erhöht sich, und wir sind unkonzentriert und müde.

Aber einem Flüssigkeitsdefizit von zehn Prozent wird es sogar bedrohlich: Der Körper reagiert mit Muskelkrämpfen, Verwirrtheit bis hin zum Kreislaufkollaps. Nachschub an Flüssigkeit in regelmäßigen Abständen ist daher lebensnotwendig.

VIDEO: Jennifer Aniston´s Virales Sex-Tape als Wasserwerbung

Durst ist Anzeichen für Mangel an Flüssigkeit
Warten Sie mit dem Trinken nicht, bis Sie Durst haben. Denn das ist bereits das erste Alarmzeichen eines Flüssigkeitsmangels. Doch wie viel sollen wir eigentlich trinken? Die Ernährungspyramide des Gesundheitsministeriums empfiehlt, täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit durch Getränke aufzunehmen. Aber: Bei sportlicher Aktivität oder fieberhaften Erkrankungen sowie an heißen Tagen steigt der Bedarf! Das gilt auch für Flugreisen: Wegen des erhöhten Thromboserisikos sollten Sie im Flieger viel Wasser trinken.

Die richtigen Durstlöscher im Sommer: 1/4
Richtig trinken
Mehrmals täglich trinken: Zu große Flüssigkeitsmengen (mehr als 1,2 Liter) auf einmal können Magenprobleme verursachen. Tipp: wasser in der Nähe aufstellen! An heißen Tagen sollten Getränke nicht zu kalt sein (kann zu Magen-Darm-Problemen führen).

Ideale Durstlöscher - mit und ohne Geschmack
Als ideale Durstlöscher eignen sich Wasser und Mineralwasser. Auch ungesüßte Früchte- und Kräutertees und stark verdünnte Fruchtsäfte sind empfehlenswert. Purer Fruchtsaft hingegen beinhaltet zwar Vitamine und Mineralstoffe, jedoch auch eine hohe Konzentration an Fruchtzucker und somit überflüssige Kalorien. Tipp: Obstsäfte im Verhältnis 1:3 mit Wasser verdünnen.

Achten Sie auf Zuckergehalt in Drinks
Ob Saft oder Molke-Trunk: Der Zuckergehalt von Getränken sollte 7,4 g pro 100 ml nicht überschreiten. Genaue Auskunft gibt die Nährwerttabelle auf den Produktverpackungen und regelmäßig aktualisierte Übersichtslisten, die auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit veröffentlicht sind.